021 – Wie du dir DEINEN heiligen Raum einrichten kannst

​Podcast 021 - ​Wie du deinen heiligen Raum wunderbar einrichten kannst, so dass er für dich und deine Spiritualität passt

​In dieser Folge gebe ich dir Empfehlungen, wie du dir deinen heiligen Raum einrichten kannst, egal ob es ein ganzer Raum oder nur eine winzige Ecke ist: Du kannst dir deinen Raum zu einem heiligen Raum einrichten.

Seelenschimmer, heiligen Raum

​Hast du einen heiligen Raum?

​Ich muss es ganz ehrlich zugeben - auf diese Folge der Seelenschimmer Herzensgespräch habe ich mich ganz besonders gefreut. Ich finde es einfach so wunderbar, mit dir meinen heiligen Raum zu teilen. 

Vielleicht fragst du dich, was ein heiliger Raum genau ist? Oder hast du gerade etwas Muffensausen, weil du denkst, dass dein heiliger Raum komplett unspektakulär ist?

Keine Sorge! Ich bin sicher, ich kann dich beruhigen!

Ein heiliger Raum ist ein Raum, ein Platz, ein Bereich oder eine winzig kleine Ecke in deinem Zuhause, die du für deine spirituelle ​Routine nutzt. Zum Beispiel der Sessel, in den du dich immer setzt, um deine Meditation zu machen. Die Kerze, die du immer anzündest, um deinen Tee zu geniessen und mit deinem Spirit Team zu sprechen. Das ätherische Öl, dass du vernebelst, bevor du dich in die Stille begibt.

All das ist deine spirituelle Routine und für all das hast du einen heiligen Raum.

​Was gehört denn in einen heiligen Raum?

​In dieser Folge schauen wir uns an, wie du deinen heiligen Raum einrichten könntest. Natürlich sprechen wir darüber, wie gross er sein sollte und was dabei besonders wichtig ist. 

Wenn ich mir überlege, was für mich wichtig ist, dann fallen mir einige Dinge ein, die ich UNBEDINGT brauche. Zum Beispiel eine Kerze, die ich anzünden kann. Ätherische Öle sind wichtig für mich, Räucherwaren und natürlich auch Edelsteine.

Du siehst - es braucht nur ein paar kleine Dinge und schon ist mein Raum quasi eingerichtet. Diese Tipps und viele weitere gebe ich dir in diesem Podcast.

​Wieso braucht es denn einen heiligen Raum?

​Reicht es nicht, wenn ich mich einfach hinsetze? 

Doch - natürlich. Das ist wunderbar und du musst dir keine Gedanken dazu machen. Ein besonderer Raum für deine Meditationen hat allerdings einen wichtigen Vorteil: Die Energie, die du darin nutzt, schwingt immer höher und es wird immer einfacher, in diese hohe Schwingung zu kommen, je öfters du am gleichen Ort meditierst. Darum kann ein heiliger Ort ein wunderbarer Platz für dich sein.

​Dieser heilige Raum ist auch ein optimaler Platz, um mit deinen Geistführern ins Gespräch zu gehen.

Hast du Lust darauf, zu lernen, wie das ganz genau geht und wie du mit deinen Geistführern am besten kommunizierst?

Dann ist mein Online Kurs optimal für dich. Am 1. September starten wir in diesen 5 Wochen Kurs. Du findest hier alle Infos: Im Gespräch mit deinen Geistführern.

​Wie sieht dein heiliger Raum aus? 
Was ist dir besonders wichtig darin?

Magst du es in den Kommentaren mit mir teilen?
Ich freue mich riesig darauf!

Alles Liebe,
Marisa

Diesen Beitrag teilen:

About the Author

Marisa lebt und arbeitet als Autorin, spirituelle Lehrerin und mediale Beraterin. In ihren Beiträgen schreibt sie zu den aktuellen Themen und Herausforderungen für spirituelle Menschen.

  • Alexandra sagt:

    Hallo Marisa,
    auch ich liebe Orakelkarten und habe einige Decks (mehr als 40 bestimmt;)). Denn so wie sich die Themen, die ich bearbeite verändern, brauche ich auch neue/andere/pasende Karten. Ich würde mich sehr freuen wenn Du über Orakelkarten und auch über Edel-/Heilsteine einen Podcast machen würdest.
    Vielen Dank für Deine Podcast Reihe, ich liebe sie sehr.
    Herzliche Grüße
    Alexandra

    • Liebe Alexandra

      Ich freue mich riesig über deine Worte! Wie schön, dass dir mein Podcast gefällt. 🙂

      Ich mache gerne mal einen Podcast über meine Orakel-Sets und auch über die Edelsteine. Ich kann mir gut vorstellen, dass es schöne Podcasts geben würde damit. 🙂

      Alles Liebe,
      Marisa

  • >