Die 10 wichtigsten Anzeichen, dass du den Weg deiner Seele beschreitest (Teil 1)

​Hast du dir schon mal überlegt, was dein spirituelles Erwachen in deinem Alltag bedeuten könnte?

Den eigenen Seelenplan anzunehmen bedeutet auch immer, dass du bereit bist, deinen Weg auf spirituelle Weise zu gehen und dein Bewusstsein zu erweitern.

Aber was bedeutet es eigentlich, dass Bewusstsein zu erweitern und dem Seelenplan zu folgen? Was beinhaltet das spirituelle Erwachen für dich? Was kann das für Folgen haben für dich und dein Leben?

In diesem ​1 Teil dieses Beitrags wollen wir uns die ​ersten 5 der grössten Veränderungen anschauen, mit denen du rechnen solltest auf deinem Weg zur vollbewussten Seele.

Das 1. Anzeichen: Deine Arbeit

Du fühlst dich in deiner Arbeit nicht mehr wohl.Je länger je mehr, hast du das Gefühl, eine Arbeit zu machen, die nicht deinem Seelenplan entspricht und bei der du denn Sinn nicht erkennen kannst. Vielleicht spielst du sogar mit dem Gedanken einer Weiterbildung, einer Umschulung oder damit, dich auf irgendeine Art selbständig zu machen.

Das ist ein typisches Anzeichen für eine Seele, die sich weiter entwickelt, denn sie wünscht sich, in ihrem Leben Sinn zu stiften und ihrem Seelenplan zu folgen. Denn sie erkennt, dass sie einen grösseren Daseinszweck hat, als nur ein kleiner Stein in einer riesigen Mühle zu sein und sie möchte diesen Daseinszweck anpacken und damit loslegen.

Wichtig ist, dass du dir bewusst wirst, dass dein Daseinszweck sehr oft darin besteht, Licht auf die Erde zu bringen. Indem du dein Licht leuchten lässt, bist du ein Lichtarbeiter. Lies dazu unbedingt meinen Blogbeitrag über die Lichtarbeiter: ​Was ist eigentlich ein Lichtarbeiter?

Seelenschimmer, spirituelles Erwachen

Das 2. Anzeichen: Deine Beziehungen

Deine Beziehungen und Freundschaften verändern sich. Du merkst plötzlich, dass dich alte Freundschaften nicht mehr erfüllen und dass du nicht (mehr) das Gefühl hast, dass du dich wirklich austauschen kannst. Das kommt daher, dass deine Seele sich nach einem tiefen, seelenvollen Austausch sehnt und danach, mit jemandem in Kontakt zu sein, der die gleichen Erfahrungen und Schritte macht. Auch das ist ein typisches Anzeichen für dein spirituelles Erwachen. 

Es passiert manchmal, dass ein Mensch, der sich auf den Seelenweg begibt, das Gefühl hat, dass alle seine Freundschaften und Beziehungen wegbrechen und das niemand mehr für sie da ist.

Ich kann dieses Gefühl sehr gut verstehen. Das kommt aus folgendem Grund: Deine Seele schafft sozusagen Platz. Sie lässt los, was nicht mehr gut und lichtvoll für dich ist, damit es Platz gibt für neue Beziehungen, die dich dann tatsächlich erfüllen. Manchmal kann diese Übergangsphase endlos erscheinen, aber verzweifle nicht – sie geht vorüber und in deinem Leben werden Menschen erscheinen, die dich wirklich verstehen und die den Weg mit dir gemeinsam gehen. 

Aber Achtung:
Nur weil du dich entschieden hast, dass du den Weg der Seele gehen willst, heisst das noch lange nicht, dass du alle Menschen einfach zurücklassen solltest. Gerade in engen Beziehungen, wie Liebesbeziehungen oder engen Freundschaften, ist es ganz normal für das spirituelle Erwachen, dass die Partner die Entwicklungsschritte nicht gleichzeitig machen. Einmal macht der Eine einen Schritt, einmal der Andere. Sei bitte geduldig, respektvoll und liebevoll und achte die Geschwindigkeit, in der sich dein Partner entwickelt. Nicht jeder Streit ist gleich ein Grund, eine Beziehung zu beenden. Beziehungsarbeit ist IMMER angesagt.

Manchmal nutzen Menschen spirituellen Prozess als Ausrede um keine Beziehungsarbeit leisten zu müssen. DAS funktioniert aber nicht. 

Das 3. Anzeichen: Authentisch sein


Du hast keine Lust, länger irgendwelche Masken zu tragen und beginnst, dich so zu zeigen, wie du wirklich bist. Das heisst, dass du den Mut hast, dich authentisch und echt zu zeigen und der Welt zu sagen, was du zu sagen hast.

Seelenschimmer, spirituelles Erwachen


Das kann natürlich bedeuten, dass du an-eckst und dass es Menschen gibt, die dir vorwerfen, dass du dich verändert hast. Du kannst stolz darauf sein, denn das ist ein Zeichen für dein spirituelles Erwachen!

Oft bedeutet eine Veränderung in der Form, dass du mehr zu dir selber stehst. Dass du dich selber liebevoll annimmst. Dass du deine Bedürfnisse an erste Stelle setzt.

​Das ist wunderbar und grossartig! Wenn die Menschen in deinem Umfeld ein Problem damit haben, dann ist das ihr Problem und hat mit dir im Grunde nichts zu tun.

Das 4. Anzeichen: Ruhe, Zurückgezogenheit und Zeit für dich

Du hast Lust auf Ruhe, Zurückgezogenheit und Zeit für dich. Das ist vollkommen normal, denn du setzt dich intensiver mit dir selber auseinander. Du willst den Ruf deiner Seele verstehen und die Seele schreit nun mal nur ganz selten sehr laut. Meistens ist sie leise und sachte und damit du diesen Ruf besser hören kannst, ziehst du dich zurück. Das ist tatsächlich wunderbar und du darfst stolz darauf sein, dass du Lust auf dich hast.

Vielleicht erkennst du im Laufe der Zeit auch, dass dir niemals langweilig wird mit dir selber. 🙂 Das ist genau das, was dieser Weg mit sich bringt. Du geniesst dich, dein Leben, deine Geistführer und deinen Weg und brauchst keinen, der dir sagt, was du denken, tun oder lassen sollst. Schön, oder? 

Das 5. Anzeichen: Deine Intuition

Deine Intuition wird immer stärker und ausgeprägter. Darin ist ein Segen und leider auch das Potential für einen Fluch verborgen.

Lass es mich erklären: Der Segen ist selbstverständlich, dass du durchlässiger, lichtvoller wirst. Du beginnst deiner Seele zuzuhören und ihr zu vertrauen. Du lernst die Stimme deiner Seele kennen und du lernst immer besser, ihr zu vertrauen. Das ist wunderbar und ich bin sicher, du liebst es, deine Seele und ihre Wünsche und Aufträge an dich besser wahrzunehmen.


Auf der andern Seite ist darin auch eine grosse Herausforderung verborgen, denn ich sehe in meiner Praxis immer wieder Klienten, die so feinfühlig und sensitiv geworden sind, dass sie praktisch nicht mehr am Alltagsleben teilnehmen können. Das ist natürlich nicht gut, denn du bist ein Mensch und der Mensch braucht Nähe, andere Menschen und das Gefühl, ein Teil einer Gruppe zu sein. Wenn du dich nun im Umfeld von andern Menschen nie mehr wohl fühlst, dann ziehst du dich immer mehr zurück. 

Seelenschimmer, spirituelles Erwachen

Je mehr zurückgezogen du allerdings bist, um so sensitiver wirst und und um so schwieriger wird der Umgang mit Menschen werden.

Darum lehre ich meinen Klienten und Studentinnen immer, sich gut abzugrenzen und regelmässig zu üben, sich unter Menschen zu bewegen. Das hilft tatsächlich damit man zwar einerseits sensitiv und feinfühlig sein kann, andererseits aber auch ein funktionierendes Mitglied der Gesellschaft bleibt.

Ganz ehrlich: Nach einem Tag unter Menschen muss ich mich auch zurückziehen können. Ich brauche dann auch Ruhe und Zeit für mich. Aber trotzdem gehe ich immer wieder gerne unter Menschen und verbinde mich mit ihnen.

Kannst du dich in diesen 5 Anzeichen wiedererkennen?
Wie erlebst du dein spirituelles Erwachen?

Teile es mit mir in den Kommentaren!

Alles Liebe,
Marisa

PS: Den 2. Teil der Anzeichen für dein spirituelles Erwachen werde ich am 15. März veröffentlichen. Wenn du darüber informiert werden möchtest, meldest du dich am besten für den Newsletter an.

Diesen Beitrag teilen:

About the Author

Marisa lebt und arbeitet als Autorin, spirituelle Lehrerin und mediale Beraterin. In ihren Beiträgen schreibt sie zu den aktuellen Themen und Herausforderungen für spirituelle Menschen.

  • Ursula sagt:

    Liebe Marisa, ich habe mich in allen 5 Punkten gefunden. Und trotzdem bin ich ständig noch am suchen. Ich erwarte sehnsüchtig deine folgende Beiträge. Danke herzlich für den Anfang.
    Lieber Gruss und weiterhin schöne Ferien auf der Blumeninsel.
    Ursula

    • Liebe Ursula

      Ja, ich freue mich auch schon auf den 2. Teil des Beitrages.
      Vielleicht gehört die Suche ja auch einfach zum Teil zu diesem Prozess? Wie wäre das?

      Alles Liebe und ich schicke dir viel Sonne, Wärme und Meerluft!
      Marisa

  • Veronika sagt:

    Hallo liebe Marisa, danke für die 5 Anzeichen. Ich bin inzwischen in allen 5 vorhanden. So wie du es formulierst geht es gerade in mir vor. Liebe Grüße Veronika

    • Liebe Veronika

      Wie schön, dass du dich in allen Anzeichen findest. Das ist ein deutlicher Hinweis, dass du wirklich auf dem Weg deiner Seele bist und das ist wunderschön und ein Grund, wirklich stolz auf dich zu sein. Allerdings weiss ich, dass es manchmal auch sehr anstrengend sein kann, wenn man mitten in dem Prozess ist und das man sich manchmal ziemlich allein fühlt.

      Ich schicke dir darum viel Freude und viel Mut, weiter zu machen!
      Alles Liebe,
      Marisa

  • Aline sagt:

    Liebi Marisa, ha mi definitiv gfunge … u äs tuet guet Di Bitrag zläse – wüu i mängisch ächt ambivalänt pändle zwüsche ‚jaa, i bi uf mim Wäg u mi am Finge‘ & ‚wo bini, was söu das und überhoupt‘ … Danke tuusig für Dini Hilf u ä grosse Knuddel 🤗🐶🦋

    • Liebi Aline

      Schön, dass du dich gefunden hast. Ich bin immer froh, wenn ich etwas mehr Klarheit und Verständnis für das “Selbst” in die Welt bringen kann!

      E grossi Umarmig!
      Marisa

  • Juli sagt:

    Hello Marisa!
    Ich finde mich tatsächlich in allen Punkten wieder. Es tut gut noch mal darin bestärkt und bestätigt zu werden. Meistens bin ich voll und ganz von mir und meinem Weg überzeugt. Aber es gibt auch Phasen des Zweifelns. Allerdings lasse ich diesen nur ein bisschen Raum und bleibe trotz Gegenwind auf meinem Pfad. Ich glaube fest dass es sich lohnen wird. Danke für den Tag Test. Und in dein Logo habe ich mich gerade Schockverliebt!!!! Ich liebe es und die farben sind mega toll. Liebste Grüße, Juli.

    • Liebe Juli

      Vielen Dank für deine Worte, ich liebe mein Logo auch und freue mich riesig, dass es dir genauso gut gefällt. 😀

      Wie schön, dass du dich in meinen Worten wiederfinden konntest und dass sie dir helfen, deinen Weg mutig und freudvoll weiter zu gehen.

      Alles Liebe,
      Marisa

  • Christian sagt:

    Hi Marisa
    Diese 5 Anzeichen beschreiben sehr gut wie man sich fühlt sobald der Schleier wegfällt und die ersten drei Ebenen des Bewusstseins wahrgenommen werden. Mit Freude verfolge ich deine Beiträge weiter und wünsche dir alles gute auf Deinem weiteren Weg ins Licht.

  • johanna sagt:

    hallo Marisa,
    ich finde mich in so vielen Punkten wieder, die du aufzaehlst.
    ja, es ist fein, von deiner Seite eine Erklàrung fuer Symptome wie Schwindel, Verànderung der Wahrnehmung langbekannter FreundInnen,
    uebergrosse Sensibilitaet, Unverstàndnis seitens des Partners oder Bekannter meinen Erfahrungen und Interessen gegenueber, Selbstàndigkeit und gleichzeitig Selbstzweifel ueber erworbene Behandlungs-Methoden der letzten Jahre, die irgendwie nicht mehr ‘zeitgerecht’ scheinen … ich fuehle mich nicht mehr so sicher wie frueher bei ihrer Ausuebung … es passiert doch auch derart viel im energetischen Behandlungsbereich,
    gerne mit mir allein sein und doch auch die Gesellschaft der Menschen geniessen, und und und … ich kònnte nur so fortfahren.
    Fuer deine Beitràge danke ich dir von ganzem Herzen, ich geniesse sie und freue mich jedes Monat darauf.
    Ich bin kein Kristallkind. Ich BIN einfach und will nur meinen Seelenplan in dieser Inkarnation vollenden, der mir bis jetzt in meinem Leben noch immer nicht KLAR ist. Das schmerzt, denn die Zeit vergeht derart schnell und —- schwups, lande ich vielleicht wieder zurueck in der Quelle, ohne meine Aufgabe erfuellt zu haben.
    okay, ich melde mich sowieso noch bei dir.
    mit ganz lieben Gruessen,
    Johanna

  • Sarah sagt:

    Liebe Marisa

    Auch ich erkenne mich voll und ganz in allen Punkten wieder.
    In den letzten 3 Monaten hat sich mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt und ich dachte lange, dass ich einfach vom Pech verfolgt werde. Mittlerweile habe ich gemerkt, dass einige Ereignisse wohl seinen Sinn haben und sehe nun auch meinen Weg klarer. Ich bin noch nicht ganz auf der Fährte, werde sie aber bestimmt bald finden.
    Danke für deine tollen Beiträge, gespannt lese ich nun Teil 2 😉

    Liebe Grüsse
    Sarah

  • Barbara sagt:

    Vielen Dank liebe Marisa. Ich sehe mich total in allen fünf Punkten darin. Meine Lebenssituation ist im Moment nicht sehr einfach. Trotzallem werde ich schritt für schritt weiter gehen, und an mir weiter arbeiten. Ich danke dir aus ganzem Herzen. Es tut sehr gut dich zu hören und zu sehen. Freue mich auf dich! Herzliche Grüße Barbara

  • >