210 – Hellfühlen entdecken: Wie du deine Hellsinne aktivierst und trainierst

Heute möchte ich mit dir in das Thema Hellfühlen eintauchen, aber bevor wir das machen, möchte ich mit dir etwas teilen, was mir sehr am Herzen liegt.

Ich feiere heute den vierten Geburtstag von meinem Podcast! Seit 4 Jahren spreche ich jeden Montag mit dir, und wir haben heute auch wirklich etwas zu feiern! Mein drittes Buch wird bald geboren, es ist jetzt im Druck und wird am 10. Mai veröffentlicht.

Hier kannst du das Buch: Seelenschimmer - spirituell wachsen bestellen.

Hellfühlen, Seelenschimmer Marisa Schmid

Wir fühlen immer und jederzeit

Hellfühlen ist der Sinn, der meiner Meinung nach bei den meisten Menschen als Erstes wahrgenommen wird. Du darfst dir bewusst machen, dass du immer fühlst. Nicht zu fühlen ist nicht möglich, denn selbst Neutralität ist ein Gefühl.

Oft ist Hellfühlen sehr unbewusst. Du kennst vielleicht die Situation, dass du an einem Familienfest bist und plötzlich fühlst du dich unwohl. Du bekommst vielleicht ein Druck- oder Engegefühl in dir. Oder es kann auch sein, dass es dir plötzlich übel wird. Dann schaust du dich im Raum um und merkst, dass dein Onkel und deine Tante einen Streit haben. Du hast die Veränderung der Energien hellfühlig wahrgenommen.

Und weil Hellfühlen über den Körper und eben auch über die Emotionen geht, kannst du ein Gefühl eben auch auf unterschiedliche Arten wahrnehmen. Du kannst es als Gefühle wahrnehmen, zum Beispiel als Freude, Verliebtheit, Trauer oder Frust. Wenn du dir mal erlaubst, näher auf diese Gefühle einzugehen, dann wirst du merken, dass du sie immer an einer bestimmten Stelle im Körper wahrnimmst.

Habe den Mut, das Hellfühlen zu erforschen

Beobachte deine Gefühle und lerne sie kennen, denn so kannst du dein Hellfühlen trainieren. Ich sehe immer wieder, dass viele Menschen Mühe haben, sich auf Gefühle einzulassen und lieber nicht fühlen wollen. Das ist aber nicht realistisch, denn du bist ein Mensch, ein fühlendes Wesen, du fühlst sowieso, du kannst es nicht ausschalten. Also ist es doch sinnvoller, die Gefühle genau zu erforschen und sie benennen zu können.

Gehe mal mit dir selbst in den inneren Dialog und frage dich:

  • Traue ich mich, Gefühle zu leben, oder habe ich Mühe damit?
  • Traue ich mich, Gefühle wahrzunehmen?
  • Habe ich den Mut, mich einfach mal der Trauer oder der Wut hinzugeben?
  • Was passiert, wenn ich wirklich mal zornig bin?
Hellfühlen, Seelenschimmer Marisa Schmid

Es gibt einen riesigen Unterschied zwischen Wut, Frustration und rasendem Zorn. Und das mal ganz bewusst zu fühlen und am eigenen Körper zu erleben ist etwas sehr spannendes. Je besser du die Emotionen in deinem Körper kennst, umso einfach wird dir das Hellfühlen fallen. 

Frust ist ein Gefühl, da bist du nur so ein wenig genervt. Wut bringt die Energie mit sich weiterzugehen. In der Wut willst du Dinge in Veränderungen bringen, weil sie nicht mehr so sein sollen, wie sie jetzt sind. Und im Zorn geht es über die Wut hinaus, da kann es sein, dass du um dich schlagen möchtest.

Alle diese Emotionen sind richtig und es ist wichtig, dass du sie kennst und den Unterschied verstehen kannst. 

Hellfühlen, Seelenschimmer Marisa Schmid

Hellfühlen über die Körperempfindung

Ganz am Anfang habe ich gesagt, dass man Hellfühlen über die Gefühle wahrnehmen kann, wie oben beschrieben oder eben auch über den Körper selber. Wenn sich jetzt zwei Menschen in einem Raum streiten, dann kann es gut sein, dass du einfach eine Übelkeit wahrnehmen kannst oder dass es dir den Magen zuschnürt. 

Ein Problem, welches ich oft sehe beim Hellfühlen ist, dass vor allem am Anfang zuerst die negativen Empfindungen wahrgenommen werden. Und ganz häufig wird erst viel später erkannt, dass diese Gefühle nichts mit dir selber zu tun haben, sondern von aussen an dich herangetragen werden. Sei also auch da sehr achtsam, was deine Übelkeit bedeutet. Es kann sein, dass eine Situation gerade eskaliert, oder es könnte daher kommen, dass eine Freundin dir gerade erzählt, was für Probleme sie im Job hat. Dann kann es beispielsweise sein, dass das Gefühl dich warnen möchte, dass diese Situation für deine Freundin langfristig nicht gut ist. 

Hellfühlen über den Körper kann etwas sehr Klares sein. Aber du musst es üben und trainieren, so wie es mit allen Hellsinnen der Fall ist. 

Hellfühlen ist ein wunderschöner Sinn, wenn du den Mut hast, dich mit deinen Gefühlen auseinander zu setzen. Lass dich auf das Hellfühlen ein und schau, wie sich dein Leben verändert.

Alles Liebe,

Marisa

Interessante Links für dich:


Was auch spannend sein könnte für dich:

299 – Elfen, Feen & Wassergeister – Verbinde dich mit den Naturwesen

299 – Elfen, Feen & Wassergeister – Verbinde dich mit den Naturwesen
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>