Diamantkinder, Sonnenkinder & Delfinkinder

​​​Welche «Wesen» gibt es eigentlich - Teil 2

Nachdem wir uns vor einem Monat über die Regenbogen-, Indigo- und Kristallwesen unterhalten haben, wollen wir uns diesen Monat den etwas ungewöhnlicheren unter den verschiedenen Wesen zuwenden, nämlich den Diamantkinder, den Sonnenkinder und den Delfinkinder. 

Möchtest du nochmals nachlesen, an welchen Anzeichen du ein Regenbogen-Wesen, einen Indigo oder ein Kristallkind erkennen kannst? Du findest den Beitrag hier: Welche Wesen gibt es?

Bevor du dich mit einem dieser Wesen zu sehr identifizierst, möchte ich dich bitten, nochmals die Einführung des letzten Blogbeitrags zu lesen. Eine bestimmte «Wesens-Energie» mit sich zu tragen, macht das Leben nicht einfacher, sondern verkompliziert es in vielen Aspekten zusätzlich.

Du bist als Seele ein reines und vollkommenes Wesen und du brauchst keine zusätzliche Belastung in deinem Leben, um etwas «wertvolleres» zu sein. 
Du BIST wertvoll. 

Die Diamant-​Kinder

Bei einem Diamant-Wesen könnte man heute tatsächlich noch mit gutem Gewissen von Kindern sprechen, denn Diamantkinder inkarnieren erst seit Ende der 2000er Jahre in grösserem Ausmass auf der Erde. So sind die meisten Diamant-Wesen heute tatsächlich noch Kinder oder junge Teenager. 

Diamant-Kind

Wenn man sich den Namen des Diamant-Wesens genauer anschaut, hört er sich spektakulär an. Denn in unserem Verständnis ist ein Diamant ein grossartiger Edelstein. Doch die Diamant-Kinder sind oft sehr unauffällig und zurückhaltend in ihrem Wesen. Ganz im Gegenteil zu ihrem Namensgeber sind es keine Menschen, die sich in den Vordergrund oder in den Mittelpunkt drängen. 

Im Gegenteil. Diamantkinder fühlen sich am Rande oder im Hintergrund viel wohler. Sie sind oft sehr zurückhaltend und fühlen sich in der Beobachter-Rolle wohl. Und genauso ist auch ihre Aufgabe: Sie haben die Aufgabe, die Menschheit mit ihrer sanften und trotzdem sehr kraftvollen Energie zu unterstützen in ihrem Aufstiegsprozess.

Ein Diamant-Kind ist dafür da, um mit seinem spirituellen Wissen und seiner Verbundenheit damit die Menschen anzuleiten und ihnen mit ihrem diamantenen Leuchten den Weg zu zeigen.

Doch dieses Zeigen des Weges machen sie nicht aus der Rolle des Anführers, sondern aus der Gesellschaft heraus.

Ein Diamant-Kind erkennt man an einigen Merkmalen, die sehr auffällig sind. Diamantkinder haben eine grosse Neugierde und sind sehr lernfreudig. Sie möchten die Erde verstehen und verfügen über ein grosses Allgemeinwissen. Oft scheinen sie spielend einfach neue Dinge zu lernen und sie haben ein hervorragendes Gedächtnis und können sie das Gelernte ganz einfach merken und zu einem späteren Zeitpunkt wieder abrufen.

Diamant-Wesen sind von der Persönlichkeit her sehr ausgeglichen und zurückhaltend. Sie sind gut geerdet und lassen sich nicht so schnell aus der Ruhe und aus den Gleichgewicht bringen. Mit viel Durchblick und gesundem Menschenverstand gehen sie ihren Weg. Schritt für Schritt und immer zielsicher. Sie tragen in sich das starke Bewusstsein, dass die Menschheit nur als Einheit ihren Aufstiegsprozess meistern kann. Darum engagieren sie sich in Projekten, die bei der Zusammenarbeit und der Förderung des Gemeinschaftsgefühls helfen.

Ein Diamantkind erkennt man daran, dass seine Aura eine Art Diamant-Strahl mit sich trägt. 

Es ist ein ganz besonderes Licht, dass diese Wesen auszeichnet. Viele dieser Kinder sind sich dieses Lichts nicht bewusst. Sie wachsen langsam in ihre Gabe und nutzen ihr spirituelles Wissen ganz intuitiv, aber oft ohne, es mit dem Kopf verstehen zu können.

Dies folgt erst später im Leben, wenn ein Diamant-Wesen seine Aufgabe bewusst übernimmt und sich dafür entscheidet, sein Licht leuchten zu lassen. 

Die Sonnen-Kinder

Die Sonnen-Kinder sind Wesen, die in der spirituellen Welt nicht besonders bekannt sind. Wenn man danach sucht, findet man kaum Informationen darüber. Trotzdem ist es mir ein Anliegen, hier kurz auf sie einzugehen, denn ich bin der Meinung, dass sie ebenso wichtig sind, wie alle anderen.

Die Sonnenkinder inkarnieren seit dem Jahr 2000 in grösserer Menge auf der Erde. Allerdings kenne ich auch Sonnenwesen, die bereits über 50 Jahre alt sind. Denn diese Wesen kommen immer dann auf die Erde, wenn ihre Energie besonders dringend benötigt wird. Die Sonnenkinder tragen die Energie und die Kraft der Sonne in sich. In ihrer Aura kann man jederzeit goldenes Licht wahrnehmen und sie haben oft ein wunderschönes Leuchten an sich. 

Die Sonnen-Wesen sind in ihrer Art sehr sozial und mitfühlend. 

Sie nehmen intuitiv wahr, wie es ihrem Umfeld geht und können instinktiv auf die Bedürfnisse ihrer Mitmenschen eingehen. Schon in jungen Jahren sind Sonnen-Wesen sehr geschickte Psychologen und sie sind jederzeit in der Lage, ihr Anliegen klar zu formulieren. So sind sie spielend in der Lage, Missverständnisse aufzulösen und Konflikte zu harmonisieren. 

Sonnen-Kind

Als Eltern von Sonnen-Kindern sollte man sich dieser Fähigkeit bewusst sein, denn wenn man damit nicht achtsam umgeht, kann es passieren, dass einem jungen Sonnenkind schon in frühen Jahren viel zu viel Verantwortung übertragen wird.

Die Sonnen-Wesen tragen die Macht und die Weisheit der Sonne in sich. Doch, obwohl sie dieses grosse innere Wissen haben, ist es nicht so, dass sie unbedingt Anführer sein möchten. Sie können sich problemlos in die Gesellschaft einfügen. Auffällig ist, dass sie ausgesprochen beliebt sind, immer im Mittelpunkt der Party zu stehen scheinen und viele gute, treue Freunde haben. Ihr Licht strahlt so hell, dass sie sehr anziehend auf ihr Umfeld wirken und viele Menschen sich einfach wohl fühlen in ihrer Umgebung. Oft haben sie eine «mütterliche» Energie und kümmern sich gerne um ihre Mitmenschen.

Ihre Aufgabe ist es, Mut, Zuversicht und Motivation auf die Erde zu bringen.

Sie kommen oft dann, wenn die Menschheit mit besonders grossen Herausforderungen konfrontiert wird. Da sie sowohl mit unserer Sonne, als auch mit der Zentralsonne verbunden sind, sind sie intuitiv mit den Informationen der Quelle verbunden. Oft geben sie diese Informationen freimütig weiter, manchmal ohne dabei zu bemerken, dass es Inspiration ist, die sie vermitteln und nicht einfach ihr eigenes Wissen. 

Die Delfin-Kinder

Ganz ähnlich wie die Sonnen-Wesen verbreiten auch die sogenannten Delfin-Kinder überall gute Laune. Auffällig bei ihnen ist die wunderschöne Aura, die in allen Farben des Wassers leuchtet. Delfin-Wesen sind Menschen, die eng mit den Energien der Delfine verbunden sind. 

Sie verfügen über die lebensfrohe Energie und sind verspielt, phantasievoll und voller Lachen.

Es scheint, als ob nichts sie aus ihrer Mitte bringen kann und sie tanken sich sehr auf, in dem sie sich mit der Natur und den Tieren verbinden. Gerade ihre Liebe zu Tieren ist besonders auffällig und obwohl sie eine innige Liebe für die Delfine und Wale haben, sind sie auch allen anderen Tieren sehr liebevoll verbunden. 

Ein Kind, dass eine Delfin-Energie in sich trägt, sollte die Möglichkeit haben, regelmässigen Kontakt mit Tieren zu haben. 

Wie ihr Name es schon verrät, fühlen sich Delfin-Wesen im Wasser wie Zuhause und schwimmen wie ein Fisch. Im Wasser können sie loslassen, sich regenerieren und ihre eigene Mitte wiederfinden.

Sie sind sehr intuitiv und oft auch stark hellsichtig und gerade die Naturwesen können sie oft problemlos erkennen.

Wichtig für die Delfin-Wesen ist es, dass sie in ihrer Freiheit und ihrer Liebe zu Wasser und Tieren nicht gebremst werden. Sie brauchen diese Elemente in ihrem Leben, damit sie ihre fröhliche Verspieltheit und ihre sanfte Energie auf die Erde fliessen lassen können.

  • Kennst du in deinem Leben ein Wesen (Diamantkinder, Sonnenkinder, Delfinkinder), dass ich in diesem Beitrag beschrieben habe?
  • Bist du vielleicht selber so ein Wesen?

Ich freue mich, davon in den Kommentaren zu lesen.

Alles Liebe,
Marisa

PS: Brauchst du Hilfe, beim Herausfinden, ob und was du für ein Wesen bist? Eine mediale Beratung kann da helfen.

Diesen Beitrag teilen:

About the Author

Marisa lebt und arbeitet als Autorin, spirituelle Lehrerin und mediale Beraterin. In ihren Beiträgen schreibt sie zu den aktuellen Themen und Herausforderungen für spirituelle Menschen.

>