113 – Eine Reise nach Hyperborea

Im heutigen Podcast machen wir eine Reise nach Hyperborea. Ich habe dir ja in der 109. Folge versprochen, auf die einzelnen Kulturen einzugehen und heute bekommst du nun den 2. Teil von der Hochkultur Miniserie.

Ich mag die Energie von Hyperborea sehr und kann, wie schon im letzten Podcast erwähnt, nicht genau sagen, ob Hyperborea wirklich zu Ende gegangen ist. Für mich fühlt es sich nicht nach beendet an. Es fühlt sich eher nach verändert an.

Fühl da mal für dich rein, wie es sich für dich anfühlt und teile es gerne mit mir.

Seelenschimmer, Hyperborea

Die Hochkultur Hyperborea

Hyperborea ist ein sehr Sagenumworbenes Land. Wo genau es liegt, darüber wird viel spekuliert. Einigkeit herrscht dabei, dass es irgendwo in Nordeuropa sein muss.

Für mich fühlt es sich nach Nordpol, Nordrussland oder Nordfinnland an. Das Land war warm und sehr fruchtbar, auch wenn es sehr weit im Norden lag.

Die Griechen sind die ersten, die Aufzeichnungen über die hyperboreische Kultur haben. Übermittelt wird, dass die Bevölkerung von Hyperborea stark mit dem Gott Apollo verbunden waren. 

Was in allen Überlieferungen zu finden ist, ist dass die Menschen sehr gross waren. 
Einige sagen, es seien Kinder, die aus Beziehungen von Menschen und Götter entstanden sind.

Andere sagen, es war eine Rasse von Ausserirdischen, die dort gelebt haben. Ich persönlich nehme eine starke Verbindung zur Venus und zur Innererde wahr. 

Das Leben in Hyperborea 

Die Menschen waren angenehm, freundlich und friedvoll. Sie hatten eine starke Verbundenheit zu Kunst, Weissagungen, Orakel, Licht und Heilenergie. Alles Eigenschaften, die auch Apollo zugesagt werden. Gerade die Heilenergie war in Hyperborea sehr intensiv und es wurde damit viel und umfangreich die Schwingung erhöht und hoch gehalten.

Genau diese hyperboreische Heilenergie wirkt gerade jetzt sehr stark auf die Erde. Sie ist wirklich stark und sie wirkt sehr neutralisierend auf alles, was dich aus deiner Mitte und deinem Zentrum bringen könnte. Nutze diese Energie für dich um zum Beispiel Handywellen, Mikrowellen oder Induktionswellen zu neutralisieren.

Du kannst die Energie auch nutzten, um dein Essen zu segnen und es höher schwingen zu lassen.

Diese Energie hat eine sehr hohe, lichtvolle Schwingung und ich bekomme den Hinweis, dass sie gerade jetzt stark auf die Erde einwirkt, weil die Schwingung der Erde sich der von Hyperborea angepasst hat.

Ich hoffe, ich konnte dir diese Kultur näher bringen und dass du auch mal ausprobierst, dich mit dieser ganz starken Energie von Hyperborea zu verbinden.

Erzähle mir doch in den Kommentaren von deinen Erfahrungen, die du gemacht hast und wenn du Fragen hast, lass es mich unbedingt wissen.

In meiner Jahresausbildung sind wir intensiv daran, mit dieser ganz besonderen Heilenergie zu arbeiten. Sobald wir mehr geforscht haben, werde ich wieder darüber berichten.

Alles Liebe,
Marisa

Hier findest du die anderen Podcast folgen zu den Hochkulturen:
109 - Der Einfluss der Hochkulturen auf die Lichtarbeiter
118 - Lemurien (folgt)
112 - Atlantis (folgt)
127 - Ägypten und Griechenland (folgt)
132 - Kelten (flogt)


Was auch spannend sein könnte für dich:

116 – Heilung durch die Ahnenreihen

115 – Mutig voranschreiten und leuchten

Deine intuitiven Gaben leben und den Weg des Lichtes wählen

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>